Menu

fkasdgfjsdkgjdsjgvksdfbkfn fsdgfngfhf mfsd f klkfsda

Sehr geehrte Frau Richter,

nochmals recht herzlichen Dank für die großzügige Spende zum Erhalt der Schlossruine Hartenstein.
Ich bin sehr gerührt und habe mich riesig darüber gefreut.

OsterhasenIn der Anlage übersende ich Ihnen hierzu die Spendenbescheinigung über € 200,00.

Ebenfalls lege ich Ihnen die Ausgabe 2013/2014 von unserem Vereinsblatt „Der Schlossgeist“ zur Information bei. Die nächste Schlossgeist Ausgabe 2015 ist in Vorbereitung und erscheint im August 2016.
Somit ist immer Jahr für Jahr dokumentiert, was an Leistungen und Arbeiten auf der Schlossruine vorgenommen werden konnte.

Ich bin sehr stolz, dass wir mit Mitgliedern und Freunden dem Verfall der am 20. April 1945 bombardierten
Schlossanlage und jetzigen Ruine unseren Einsatz zum Erhalt bringen konnten.
Es handelt sich doch hier um eines der ältesten Schlösser Sachsens mit Gründung durch Kaiser Barbarossa
im Jahr 1173.

Für uns ist sehr wichtig, dass in diesen erhaltenen Ruinengebäuden als Freilichtbühne, wieder der sächsische Prinzenraub aufgeführt werden kann. Schließlich wurde doch Prinz Ernst nach dem Raub im Jahr 1455 von Kunz von Kaufungen auf dem Schloss Hartenstein untergebracht.
Diese Tatsache ist eine einmalige Geschichte in unserer Region und soll ein Baustein auf dieser Freilichtbühne werden.